Warme gesunde Mahlzeit à la Balkan: mit Schafskäse gefüllte Paprika

Mit Schafskäse gefüllte Paprikaschoten

Mit Schafskäse gefüllte Paprikaschoten

Wer kennt es nicht: draussen ist es kalt, man hat Hunger nach etwas Warmen, aber keine Zeit, um etwas Großartiges zuzubereiten. Da ist die Versuchung groß, um zum Hörer zu greifen und Fastfood zu bestellen.

Die Balkanküche bietet für dieses kulinarische Dilemma eine Lösung. Mit wenig Aufwand kann ein gesundes Mahl zubereitet werden, das dem Gaumen sehr gut mundet!

Eine Variante von vielen Möglichkeiten  sind mit Schafskäse gefüllte Paprikaschoten. Der Kühlschrank im Balkanhaushalt ist immer gefüllt mit diesem  fantastischen Gemüse, denn dieses Gericht wird immer gerne und spontan zubereitet.

Benötigt werden

  • Spitzpaprika,
  • Schafskäse (volle Fettstufe),
  • Knoblauch,
  • frische Petersilie oder Koriander
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

Den Ofen bei 200° vorheizen. Die Spitzpaprika waschen und den Strunk incl. Kerne entfernen. Den Schafskäse in einer Schale mit der Gabel zerdrücken, pfeffern und mit frischer gehackten Petersilie oder Koriander vermengen. Die Spitzpaprika mit dem Schafskäse füllen und in eine Tonform legen. Den Knoblauch in Scheiben schneiden und über die gefüllte Spitzparika verteilen. Jetzt nur noch das ganze salzen und mit reichlich Olivenöl begiessen. Im vorgeheizten Ofen etwa eine halbe Stunden backen. Nach etwa Hälfte der Zeit die Paprika wenden, damit sie von allen Seiten schön braun wird.

Das Gericht kann sofort mit getoasteten Brot serviert werden.

Guten Appetit! Prijatno!

Das könnte Dich auch interessieren...

Keine Antworten

  1. Linda mensinga sagt:

    Yum! I’ll make it soon or get Freddy to make it for me. Totally what I love!
    1/20/13

  2. gab es heute mittag hier…

  3. Monika sagt:

    Perfekt…das schmeckt nach Sonne und Urlaub. Gesund ist es auch. Danke für die tolle Anregung!

  4. ich danke dir, liebe monika!

  5. Sarah sagt:

    Mmmh, das Rezept liest sich ja super! Werde diese gefüllte Paprika à la Balkan definitiv bei Gelegenheit ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.